top of page

Vegane Sauce Hollandaise

Heute ein Rezept passend zur jetzigen Spargelsaison: eine cremige Hollandaise, vegan und somit ohne jegliche tierische Produkte, super köstlich, deutlich leichter und bekömmlicher als das Original. Die Sauce ist aber nicht nur zu Spargel ein optimaler Begleiter, sondern auch zu anderem Gemüse der Saison, wie beispielsweise gedünsteten Karotten, Brokkoli oder Blumenkohl.


Beim Spargelkauf solltet ihr, wie bei allen Gemüsesorten, auf die Saisonalität, Regionalität und Bioqualität achten. Um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig die heimischen Bauern zu unterstützen.


TIPP: Im Gegensatz zu weißem Spargel wird der grünen Spargel nicht gestochen, sobald das Köpfchen aus der Erde ragt. Er wächst in der Sonne weiter und erhält dadurch seine grüne Farbe, und zusätzlich mehr gesunde Vitamine und einen kräftigeren Geschmack als weißer Spargel.


Außerdem muss im Gegensatz zum weißen der grüner Spargel nicht geschält werden - wenn er durchgehend grün ist. Nur falls lila oder weiße Stellen am Stielende vorhanden sind, müssen diese geschält werden. Diese Teile haben noch kein oder zu wenig Sonnenlicht gesehen, die Schale bleibt an diesen Stellen hart und würde ohne Schälen auch trotz des Kochvorgangs eher hart und ungenießbar bleiben.


Was die Zuberteitung angeht, wäre dämpfen die vitaminschonenste Variante. Nach dem Putzen und Schälen (falls notwendig), die weißen und grünen Spargelstangen im Dampfgarer bei 100° für ca. 9 Minuten dämpfen. Klassisch wird er in Salzwasser für 8-10 Minuten gekocht, je nach Dicke der Stangen.


Bei uns zuhause gibt es Spargel in allen möglichen Varianten: in der Pasta, als Pizzabelag, gegrillt, in Aufläufen oder eben mit dieser Hollandaise und dann gerne zusammen mit Petersilienkartöffelchen und Sesam-Tofuwürfel... Veganer Genuss für Body & Soul :-))


Ich wünsche euch viel Freude beim Nachkochen und gutes Gelingen!

 





12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page